Dorfsanierung in Urspringen zur 1200 Jahrfeier.

Im Rahmen der Dorfsanierung in Urspringen erstellte Archt. B. Müller den Bauherren ein Gutachten des 300 Jahre alten Hauses. Trotz der optischen Fehler war die Bausupstanz und damit der Sanierungsaufwand zur Erhaltung historischer Gebäude gewährleistet und wurde gefördert. Sanierungvorschläge verschiedener Anbieter reichten von der Fachwerk freilegung bis hin zu 16cm Styropor. Der Bauherr entschied sich für eine verpuzte Fassade mit ThermoShield Beschichtung History + Nature für alle Holzoberflächen.

Moderner Denkmalschutz für hohe Ansprüche

Dieses Denkmalgeschüzte Haus steht auf einer Wasserader die bei starkem Regen Feuchtigkeit über den Sandsteinsockel in das darüberliegende Gemäuer transportiert. Die Folge davon sind Putz und Farbabplatzungen auf Augenhöhe im Fassadenbereich

Nach einer drei jährigen angelegter Testfläche entschied sich der Bauherr 2011 für die Denkmalschutzbeschichtung von ThermoShield. Auch heute nach 6 Jahren ist die Beschichtung in einen tatelosen Zustand. Die Feuchtigkeit wird abtransportiert ohne beschädigung des Putzes und abplatzen der Farbe.

Fassadensanierung in Abenberg

Hier fing es an mit der Innenbeschichtung. Die Innenseiten des Sandsteinsockels strahlten, trotz Kachelofen immer eine unangenehme Kälte ab. Als der Bauherr von ThermoShield erfuhr, strich er sein Wohnzimmer mit der Innenbeschichtung. 1 Jahr später berichtete er uns. "Die Wandoberfläche des Sandsteingemäuers erhöhte sich um 2 Grad und das Kälteempfinden blieb trotz kalter Aussentemperaturen aus. Wir sind mit dem Resultat vollstens zufrieden"

 

Darauf entschieden sich die Bauherren bei Ihrem Denkmalgeschütztes Haus die Fassade mit ThermoShield zu sanieren.