Ein Anstrich, vier Lösungen

Das Zusammenspiel Millionen winziger Keramikkügelchen mit einem quellfähigen Bindemittel ermöglicht erstmals einen Farbanstrich, der bei jeder Wetterlage die darunter liegende Bausubstanz ganzjährig vor Hitze, Kälte und Feuchtigkeit schützt und so den Energiehaushalt von Gebäuden verbessert.

Die hohe Resistenz gegen Umweltbelastungen wie Smog, Ozon, oder UV-Strahlen garantiert eine hohe Langlebigkeit und somit die Wertbeständigkeit Ihrer Immobilie.

Jeder Hausbesitzer wünscht sich eine gesunde und schöne Fassade für viele Jahre.
Mit ThermoShield- Fassadenbeschichtungen können Sie sich diesen Wunsch erfüllen.

Langanhaltender Schutz der Fassade vor schädlichen Umwelteinflüssen wie:

  1. UV-Strahlung, Smog, Schmutz, Säuren, Salzen und Seewasser
  2. Wettereinflüssen wie Regen, Schnee und Hagel
  3. Verringert die Entstehung von Algen, Moosen, Pilzen und Fäulnis
  4. Energetische Wirksamkeit im Sommer und im Winter
  5. Rissminderung und lange Farbbeständigkeit
Hausverwaltung Ritter in 92318 Neumarkt/ Opf.

Seit 2004 wurden bei uns über 30.000m² mit ThermoShield beschichtet

und dadurch 15 - 22% Heizenergie eingspart.

Wir lassen von unseren Malerfirmen nur noch ThermoShield streichen, ob Innen oder Außen. So konnte unserer Heizölverbrauch, trotz höherer Gradzahlen von 719.413 Ltr. auf 657.667 Ltr. gesenkt werden. Ohne Hilfe von Energieberatern, Innungen und sonstigen Spezialisten.

 

Manfred Ritter

Dipl. Betriebwirt FH

Geschäftsführer

Fam.Dworschak in 97837 Erlenbach

 

Bei unserem Neubau 2007 entschieden wir uns trotz heftigen Gegenwind für eine Infrarot- statt Gasheizung und für eine ThermoShield Beschichtung Innen und Außen. Eine Wärmedämmung kam uns von Anfang an nicht in Frage. Heute nach 7 Jahren sind wir immer noch sehr zufrieden mit unserer Fassade und der Energieverbrauch liegt weit unter dem eines Passiv Hauses. Da staunen auch unsere zugedämmten Nachbarn die alle einen höheren Verbrauch haben. Bei einem Nachbar der zur gleichen Zeit baute, wurde die Fassade bereits wieder saniert. Wir haben unsere damalige Entscheidung bis heute nicht bereut und können ThermoShield bedenkenlos weiter empfehlen.

 

Diana & Karl Heinz Dworschak

Fam. Gunnella in 97840 Hafenlohr

2008 testeten wir die Holzbeschichtung von ThermoShield an unseren Giebel. Schon beim Streichen fiel uns auf das diese Farbe dicker ist als unsere herkömmliche Holzschutzfarbe. Bei der Beratung wurde von einer Membran gesprochen und nicht von einer Farbe. Als die Farbe 2012 immer noch aussah wie am ersten Tag, entschieden wir uns, alles Holz mit dieser Beschichtung zu streichen. Was man uns damals versprach, von der Haltbarkeit und verlängerte Renovierung Intervalle können wir heute nur bestätigen. Alles Holz ist heute (2014) noch in tadellosen Zustand, wo wir früher alle 3 Jahre nachbessern mussten mit unserer normalen Farbe. Wir können die Holzschutzfarbe nur weiter empfehlen und bedanken uns für die gute Beratung.

 

Stella, Torsten & Sheila Gunnella

Malerbetrieb Weidner GmbH in 97836 Oberndorf

 

2004 lernten wir ThermoShield durch Herrn Döhler kennen und testeten es bei einem Bauvorhaben auf ein Wärmedämm Verbundsystem. Nach einer Begutachtung im Jahr 2011 am Objekt konnten wir folgendes feststellen. Die Fassade war in einem guten Zustand. Es gab keine Algen- und Rissbildung. Der Farbton (dunkles Rot) hatte einen Hellbezugswert von über 70 wo andere Farbhersteller keine Garantie mehr geben zwecks hoher Temperatur Differenzen.  Die Oberflächen Probleme von WDVS blieben aus und stellte so die Funktion bis dato sicher.

Seit 2011 arbeiten wir mit Herrn Döhler zusammen und haben zahlreiche Objekte realisieren können und unsere Kunden sind mit dieser Beschichtung bis zum heutigen Tag zufrieden und haben die geringen Mehrkosten gegenüber einer anderen Farbe gern in Kauf genommen. Eigene Test in unserer Firma bestätigen uns immer mehr von den Vorteilen einer Beschichtung mit ThermoShield.

Auch die Beratung von  Herrn Döhler  und den damit verbundenen Service können wir nur positiv bestätigen und freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit.

 

Roldand Weidner

Malermeister & Geschäftsführer

Gerald Hofmann aus Bad Berka

Mein Haus ist ein Fertigteilhaus Baujahr 1997.

Die Giebel bestehen aus Profilholz mit Schattenfuge hinterlüftet.

Sie waren original mit Dickschichtlasur gestrichen. Am Giebel Süd/West-Seite hat die Lasur

4 Jahre gehalten, dann erfolgte von mit der 2. Lasuranstrich. 2006 war der Giebel nicht mehr schön.

Die Lasur war eingrissen und blätterte ab. Da entschieden wir uns für Thermo Shield Nature.

Nachdem ich den Giebel abgeschliefen, mit Nature Primer vorgestrichen hatte, gab ich einen Anstrich

Nature RAL 8003. Die Farbe hat sich sehr gut verarbeiten lassen.

Der Giebel sieht heute nach fast 9 Jahren noch gut aus. An wenig kleine Stellen ist die Farbe

in den Nutübergängen aufgerissen.

Deshalb haben wir uns jetzt für einen Sanierungsanstrich mit Thermo Shield Nature entschieden.

Was uns auch sehr freut, dass ein abschleifen der vorhandenen ThermoShield Farbe nicht nötig ist und wir nur noch einen Anstrich benötigen. Das spart uns viel Zeit und Kosten für wietere 10 Jahre.

 

Mit freundlichen Grüßen aus Bad Berka bei Weimar

Gerald Hofmann

Downloads: